Weil wir auf euch zählen, zahlt ihr keinen Cent.

Liebe Fortuna-Fans,
Liebe Fußball-Familie

Wir machen uns auf den Weg.
Wir haben in den letzten Monaten viel zugehört, gelernt und diskutiert. Über den Fußball, die Fortuna und Dinge, die wir in Zukunft anders machen wollen. Und damit fangen wir jetzt an. Als Verein, mit der Stadt, aber vor allem mit allen Fortuna-Verrückten und denen, die es noch werden wollen. Das Ziel: wieder erstklassigen Fußball in Düsseldorf ermöglichen und alle Düsseldorferinnen und Düsseldorfer hinter dem Verein versammeln. Wir nennen das „Fortuna für alle“.

FORTUNA FÜR ALLE.
ALLE FÜR FORTUNA.

Fortuna Düsseldorf Fußballspieler auf dem Feld
Wir öffnen den Fußball für alle.
Wir fangen da an, wo alle zusammenkommen und ermöglichen freien Eintritt bei unseren Heimspielen. Egal ob Mitglieder, Dauerkarteninhaber, organisierter Support oder einfach nur Fortuna-verrückt – alle kommen kostenlos ins Stadion. Bei einzelnen Heimspielen bereits in einer Pilotphase in der Saison 2023/24 und mit dem klaren Ziel, bei allen Liga-Heimspielen freien Eintritt zu ermöglichen. Möglich machen das unsere neuen strategischen Weggefährten Hewlett Packard Enterprise, TARGOBANK und Common Goal, die gemeinsam mit uns der Überzeugung sind, dass der Fußball vor allem den Fans gehört.
Wir machen das Stadion wieder zu unserem Zuhause.
Das Stadion ist ein zentrales Thema für uns. Wir sehen hier Entwicklungsmöglichkeiten – für die Stadt, für die Fortuna und für die Fans. Unser Ziel ist klar: ein rot-weißes Zuhause für alle Fortunen. Deshalb gehen wir das Thema nun gemeinsam mit der Stadt an.
Fanwand von Fortune Düsseldorf
Fortuna ist und bleibt ein Verein, der den Fans gehört.
Das ist für uns nicht verhandelbar. Wir werden deutlich mehr Raum für Partizipation schaffen und alle Fans einladen, sich stärker miteinzubringen. „Fortuna für alle“ setzt auf moderne und digitale Formen der Partizipation. Wir wollen zuhören und gemeinsam gestalten. Der Verein gehört allen, die sich einbringen.
Wir verteilen die Gelder anders. Und transparenter.
Fußball ist mehr als ein Profikader. Deshalb werden wir die über den neuen Weg erzielten Sponsoring-Einnahmen in Zukunft anders einsetzen. Neben Investitionen in den Profikader sollen 20 Prozent in den Nachwuchsbereich und den Frauenfußball gehen. Auch die digitale Infrastruktur und die Arena sollen mit 20 Prozent profitieren. Mit zehn Prozent der neu eingeworbenen Mittel wird der Verein den Breitensport in der Stadt fördern und sich bei Nachhaltigkeitsprojekten engagieren. Dazu werden wir uns in diesem Bereich als Verein neu aufstellen und auch mit unserem Partner Common Goal gemeinsam Projekte umsetzen.

Getragen von einer gemeinsamen Idee.
Und starken Partnern.

All das ist nur möglich durch einen Schulterschluss aus Verein, Stadt und Unternehmen aus der Region, die nicht nur die finanziell notwendigen Mittel einbringen, sondern dieses Konzept aus Überzeugung mittragen. Um den Fußball in Düsseldorf nachhaltig zu verändern und allen zugänglich zu machen.

Es gibt kein Patentrezept.
Wir legen einfach los.

Gemeinsam mit Mitgliedern, Fans, Partnern und allen, die sich einbringen möchten, heißt es nun: Ausarbeiten, weiterentwickeln und mit Leben füllen. Wir begeben uns auf eine gemeinsame Reise, auf der sich einige Dinge noch verändern können. Und das ist auch gut so. Aber wir haben ein klares Ziel, eine gemeinsame Idee, starke Partner und unglaubliche Fans. Auf geht’s.  
21. Oktober 2023
1. Freispiel: 1. FC Kaiserslautern (10. Spieltag)
27. Januar 2024
2. Freispiel: FC St. Pauli (19. Spieltag)
6. April 2024
3. Freispiel: Eintracht Braunschweig (28. Spieltag)
UNSER ZIEL
Alle Liga-Heimspiele mit freiem Eintritt

Was muss ich wissen?

Kostenloser Eintritt
In dieser Saison („Pilotphase“) wird es einzelne kostenlose Spiele geben. Das Ziel ist es, alle Liga-Heimspiele kostenlos anzubieten. Das gilt für Fortuna-Fans genauso wie für Gäste-Fans.
Registrierung für Tickets
Wie heute auch schon, muss man sich einmalig registrieren, um Zugriff auf die kostenlosen Tickets zu bekommen. Gibt es mehr Nachfrage als Sitzplätze im Stadion, werden die Tickets verlost.  
Mitreden. Mitmachen.
Bist Du einmal registriert, kannst Du Dich in Zukunft noch stärker einbringen. Etwa über Umfragen oder gemeinsam entwickelte Ideen. Der Verein gehört allen, die sich einbringen.
Mitglied bleibt Mitglied
Die Mitgliedschaft bei Fortuna Düsseldorf bleibt unverändert bestehen. Mit Stimmrecht und den bekannten Vorteilen, wie z.B. dem Rabatt auf Fanartikel.
Vorteile bleiben erhalten
Bei Heimspielen, die wir nicht kostenlos anbieten, besteht weiterhin ein Vorkaufsrecht. Bei Heimspielen, bei denen der Eintritt für alle frei ist, kannst Du Dich weiterhin als erstes für die Tickets bewerben.
Treue wird belohnt
Langjährige Mitglieder haben größere Chancen bei der Verlosung der Eintrittskarten. Das genaue Prozedere wird mit den Mitgliedern erarbeitet.
Bereiche für aktive Fans bleiben erhalten
Tickets können wie gewohnt über die organisierte Fanszene bezogen werden. In Zukunft dann natürlich auch kostenlos.
Weitere Infos dazu findest Du hier.
Keine Registrierung für Tickets
Während für die Zuteilung der normalen Tickets eine Registrierung notwendig ist, können über die organisierte Fanszene auch weiterhin Tickets ohne Registrierung bezogen werden.
Volles Stadion
Fortuna für alle heißt auch alle für Fortuna. Das Ziel ist es, mit einem möglichst vollen Stadion die Fortuna wieder dorthin zu bringen, wo sie hingehört: nach oben. Das geht nur mit dem Support der organisierten Fans.
Dauerkarte bleibt erhalten
Dauerkarteninhaber behalten auch in Zukunft ihren Stammplatz und erhalten jedes Jahr ein Anrecht auf den Sitzplatz. Und auch die Weitergabe der Dauerkarte bleibt möglich und wird vereinfacht.
In Zukunft kostenlos
Auch die Dauerkarten werden in Zukunft kostenlos. In der Pilotphase (Saison 2023/24) werden sie anteilig der kostenlos angebotenen Spiele reduziert.
Nur wenige neue Dauerkarten
Wir bieten für die Saison 2023/24 eine gedeckelte Anzahl neuer Dauerkarten an. Dabei werden ehemalige Dauerkarteninhaber, die aktuell aber keine Dauerkarte haben, priorisiert. Darüber hinaus können an einer Dauerkarte interessierte Fans individuelle Anfragen stellen. Das genaue Prozedere erarbeiten wir noch.
Partnerstruktur bleibt bestehen
Auch wenn wir neue strategische Partner für die Fortuna gewinnen konnten, bleibt die bestehende Partnerstruktur unverändert. Das gilt auch für alle Partnerverträge. Hier ändert sich nichts. Außer ein volleres Stadion.
Zugang zu Logen und VIP-Bereich unverändert
Die Verfügbarkeit des VIP-Bereich mit Business Logen und dem Hospitality-Bereich bleibt unverändert und wird sich auch in Zukunft nicht ändern.
Neuer Weg ein Gewinn für alle
Mit dem neuen Weg machen wir es so, wie wir es immer machen: ein bisschen anders. Davon profitieren alle Partner der Fortuna. Genauso wie von einem vollen Stadion.  
Alle sind willkommen
Wir laden alle ein: die, die schon unsere Fans sind und es zum bitteren Ende bleiben werden, aber auch alle, die es noch werden sollen und werden wollen.  
Ins Stadion kommen
Wir öffnen das Erlebnis Fußball für jede und jeden. Kommt ins Stadion, ohne Eintritt und jubelt die Fortuna zum Erfolg. Achtung: es könnte süchtig machen.
Fortune werden
Können über 125 Jahre Vereinsgeschichte und mehr als 27.500 Mitglieder irren? Wir glauben nicht. Fortuna ist und bleibt ein besonderer Verein.

Mitmachen. Mitdenken. Neu denken.

Bringt euch schon jetzt ein und beantwortet fünf Fragen. Veränderung allein geht nicht. 
Clickflow
„Wir wollen, dass alle Fußball in Düsseldorf erleben können und die Fortuna damit wieder viel stärker in unserer Stadt verankern. Möglich machen das unsere neuen strategischen Partner. Hewlett Packard Enterprise (HPE), TARGOBANK und Common Goal sind gemeinsam mit uns der Überzeugung, dass der Fußball vor allem den Fans gehört.“
Alexander Jobst
Vorstandsvorsitzender Fortuna Düsseldorf
„Wir haben als Landeshauptstadt ein natürliches Interesse an einer starken Fortuna. Deshalb unterstütze ich als Oberbürgermeister den neuen Weg der Fortuna, der den Fußball für alle öffnen und wieder stärker in der Stadt und den Herzen ihrer Bürgerinnen und Bürger verankern soll. Dieses einzigartige Konzept zeigt, was Düsseldorf kann, und ist ein Gewinn für unsere Sportstadt. Mit Blick auf die Arena streben wir eine engere Zusammenarbeit an. Wie genau diese aussehen könnte, werden wir nun gemeinsam erarbeiten. “
Dr. Stephan Keller
Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf
Dr. Stephan Keller, Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf
„Als Weggefährten der Fortuna setzen wir uns für die Förderung von Nachhaltigkeit, CSR und Diversität – auch im Sport – ein. So geben wir unserer Heimat etwas zurück. Gesellschaftliches Engagement und Partizipation stehen klar im Einklang mit unseren Werten und denen unserer Muttergesellschaft Crédit Mutuel Alliance Fédérale.“
Isabelle Chevelard
Vorstandsvorsitzende der TARGOBANK
„Das Wichtigste bei ‚Fortuna für alle‘: Der Mensch steht im Vordergrund. Das ist toll für die Fortuna-Fans, für den ganzen Verein und für den Fußball insgesamt. Mich als Nationaltrainerin freut besonders, dass auch die Förderung der noch jungen Frauen- und Mädchenfußballabteilung der Fortuna ein wichtiger Baustein des Projekts ist. ‚Fortuna für alle‘ ist ein spannendes und ambitioniertes Vorhaben, das ich nur zu gern unterstütze.“
Martina Voss-Tecklenburg
Deutsche Fußballtrainerin
„Als ich das erste Mal von 'Fortuna für alle' gehört habe, war ich baff, neugierig und gespannt. Sehr schnell habe ich für die Idee gebrannt. Wir wissen, wo wir herkommen und es gab Zeiten, in denen das Fortunatrikot kaum noch auf Schulhöfen oder in Turnhallen zu finden war. 'Fortuna für alle' wird die Menschen in unserer Stadt hoffentlich genauso begeistern, wie mich.“
Axel Bellinghausen
Fortuna Legende
„Es gibt nichts Geileres, als in einer vollen Arena ein Tor zu schießen. Ich habe als Spieler auf dem Rasen immer gespürt, welche Kraft sich hier entwickeln kann. Daher freue ich mich, dass die Hütte in Zukunft wieder voller sein wird. Einfach eine sensationelle Idee!“
Andreas „Lumpi“ Lambertz
Fortuna Legende
„Das ‚Fortuna für alle‘-Projekt ist ein mutiger, aber auch ungemein wichtiger Schritt. Fußballfans geben wahnsinnig viel für ihren Verein und ihre Leidenschaft – Zeit, Emotionen und Geld. Ihnen etwas zurückzugeben, fühlt sich sehr richtig an. Dass die Fortuna darüber hinaus mit den Einnahmen aus dem Projekt unter anderem den Nachwuchs-, Frauen- und Mädchenfußball sowie soziale Projekte fördern wird, ist ein logischer Gedanke: Denn nicht nur die Fortuna ist für alle da, auch der Sport, den wir alle so lieben, ist es.“
Oliver Fink
Fortuna Legende
„Digitale Plattformen sind im Fußball ebenso wie in Industrie und Verwaltung die Grundlage für bahnbrechende Innovationen. Wir sind begeistert vom Konzept der Fortuna und freuen uns darauf, es gemeinsam mit dem Verein, seinen Fans und der Stadt umzusetzen.“
Johannes Koch
Geschäftsführer von Hewlett Packard Enterprise (HPE) Zentraleuropa
„Fußballvereine sind heute mehr denn je elementar wichtige Säulen unseres gesellschaftlichen Zusammenhalts und der Teilhabe aller Bevölkerungsgruppen. Fortunas Entscheidung, den Verein mit diesem Verständnis für die Zukunft aufzustellen, beweist in Zeiten der zunehmenden Kommerzialisierung des Profifußballs nicht nur jede Menge Mut, sondern auch Weitsicht bei der Anpassung an die Erfordernisse unserer Zeit, in der nahhaltige gesellschaftliche Beiträge neben dem sportlichen Erfolg zunehmend über die Zukunftsfähigkeit und Relevanz von Vereinen entscheiden. Wir sind stolz und freuen uns, die Fortuna als zweites Club-Mitglied aus dem deutschen Profifußball bei Common Goal zu begrüßen und auf dieser Reise begleiten zu dürfen.“
Jürgen Griesbeck
Co-Gründer der Common Goal Bewegung
arrow back
arrow forward
Ich habe Fragen zur
Was ist „Fortuna für alle”?
„Fortuna für alle“ ist der neue Weg der Fortuna und unsere neue strategische Ausrichtung. Mit einem gänzlich neuen Konzept für Ticketing, Stadionnutzung und größere Fannähe möchten wir langfristig erstklassigen Fußball in der Stadt Düsseldorf ermöglichen. Wir wollen deutlich machen, wofür wir als Verein stehen wollen, die Fortuna so wieder stärker in der Stadt verankern und Düsseldorfer hinter dem Verein versammeln.
Wie kam es zu der Idee „Fortuna für alle”?
Wir haben in den letzten Monaten unzählige Gespräche geführt – mit Mitgliedern, mit Fans, mit dem Aufsichtsrat, mit Mitarbeitern, mit Partnern und Entscheidern in starken Unternehmen, aber auch mit dem Trainerteam, Spielern und Menschen, die sich in Deutschland und Europa Gedanken machen über die Zukunft des Fußballs. Das waren wertvolle Gespräche. Wir haben viel zugehört, gelernt und viel diskutiert. Und: Wir wurden von vielen Seiten ermutigt, über einen komplett neuen, langfristigen Weg nachzudenken.
Warum ist „Fortuna für alle” so wichtig?
Uns ist klar: Ein „Weiter so wie bisher“ ist keine Option. Dann wird es für Fortuna immer schwieriger – sportlich und wirtschaftlich. Deshalb müssen wir uns verändern und Dinge anders machen. Das machen wir jetzt und schaffen ein Fundament, auf dem wir in den nächsten Jahren nicht nur den Status quo verwalten, sondern aus eigener Kraft wachsen können. Deshalb ist „Fortuna für alle“ so wichtig.
Ist „Fortuna für alle” ein einzigartiges Projekt in Deutschland?
Das müssen andere bewerten. Wir schauen durch die Fortuna-Brille auf die Welt und machen uns jetzt mit einer maßgeschneiderten Lösung für den Verein und für Düsseldorf auf den Weg.
Bleibt Fortuna ein e.V.? Ist „Fortuna für alle“ nicht ein Investoreneinstieg durch die Hintertür?
Fortuna ist und bleibt ein e.V. Das ist für uns nicht verhandelbar. Den neuen Weg ermöglichen langfristig ausgerichtete Sponsoring-Partnerschaften mit Unternehmen, die unsere Überzeugungen teilen und Fortuna langfristig begleiten werden.
Nach welchen Kriterien wurden die Partner ausgewählt?
„Fortuna für alle” ist nur umsetzbar durch einen Schulterschluss aus Stadt, Verein und Unternehmen, die bereit sind, diesen Weg gemeinsam zu gehen. Uns ist es wichtig, dass die Partner nicht nur das notwendige Geld einbringen, sondern das Konzept mit Überzeugung und eigenen Projekten mittragen, um den Fußball in Düsseldorf nachhaltig zu verändern.
Wie trägt „Fortuna für alle“ dazu bei, dass Fortuna bald wieder erstklassig spielt?
„Fortuna für alle” trägt dazu bei, indem wir dafür sorgen, dass das Stadion (wieder) voll wird, indem wir alles dafür tun, wieder alle Düsseldorfer hinter dem Verein zu versammeln und indem wir mit dem Konzept Partner und Gelder gewinnen (konnten), die es uns langfristig ermöglichen, in den Profikader, aber eben auch in Infrastruktur und Nachwuchs zu investieren. Mit einer transparenten Mittelverwendung, die langfristig ausgelegt ist.
Wohin wende ich mich mit weiteren Fragen, die hier nicht beantwortet wurden?
Wir stehen auf allen Kanälen für Fragen zur Verfügung. Sei es im direkten Gespräch, auf Social Media oder unserem digitalen Fan- und Mitgliederportal. Erste Anlaufstelle sollte aber immer fortunafüralle.de sein, wo wir alle Informationen zur Verfügung stellen und auch schon viele Fragen beantwortet haben.
Wer ist Common Goal?
Common Goal ist eine globale Bewegung mit dem Ziel, die Fußballgemeinschaft bei der Bewältigung der größten Herausforderungen unserer Zeit zu vereinen. Ziel der Bewegung ist es, alle Akteure des Profi-Fußballs zu inspirieren und zu mobilisieren, eine sinnvolle Rolle für das Wohlergehen der Menschen und unseres Planeten einzunehmen. Zu diesem Zweck bietet Common Goal einen einfachen und wirkungsvollen Mechanismus für Profifußballer, Manager, Funktionäre, Vereine und andere Interessengruppen, um mindestens 1 % ihrer Einnahmen für soziale und ökologische Nachhaltigkeitsinitiativen zu spenden, die den Fußball nutzen, um Fortschritte bei der Umsetzung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung zu erzielen.
Wie genau komme ich an ein Ticket, wenn der Eintritt frei ist?
Der „neue“ Weg, an ein Ticket zu kommen, unterscheidet sich nicht groß vom alten. Du suchst Dir wie bisher ein Heimspiel aus, welches Du besuchen möchtest, und gibst die Anzahl der benötigten Eintrittskarten an. Der große Unterschied zum „alten“ Ticketkauf ist, dass Du die Eintrittskarten noch nicht garantiert ausgehändigt bekommst. Wenn Du Dich auf Tickets bewirbst, kannst Du Präferenzen angeben, wo Du gerne sitzen möchtest.
Weitere Infos dazu hier.
Was passiert, wenn die Nachfrage nach Tickets die verfügbaren Plätze in der Arena übersteigt?
Die Tickets werden verlost bzw. zugeteilt, um möglichst vielen Menschen und möglichst fair den Zugang ins Stadion zu ermöglichen. Mitglieder und Nicht-Mitglieder haben die gleiche Chance auf Eintrittskarten. Dauerkarteninhaber sind davon nicht betroffen. Langjährige Mitglieder haben größere Chancen bei der Verlosung der Eintrittskarten. Das genaue Prozedere wird mit den Mitgliedern erarbeitet.
Was mache ich, wenn ich zu jedem Spiel gehen will? muss ich mich für jedes Spiel neu anmelden?
Fans können sich vor jedem Spiel für die Ticketverlosung bewerben. Inhaber einer Dauerkarte können jedes Spiel besuchen, ohne an der Ticketverlosung teilzunehmen.
Ich habe seit vielen Jahren meine Dauerkarte. Was bedeutet der neue Weg für mich?
Für Dich ändert sich fast gar nichts. Du behältst Deinen Dauerkartenplatz, zahlst jedoch nur für die Spiele, die nicht kostenfrei angeboten werden.
Wie bekomme ich in Zukunft Tickets für eine kleine Gruppe aus Freunden oder als Familie?
Es kann sich auf eine Eintrittskarte pro Person beworben werden. Zubuchungen sind bis max. drei Personen möglich. Insgesamt können somit vier Eintrittskarten erworben werden. Alle angegeben Personen werden auch gemeinsam platziert und sitzen oder stehen zusammen. Bei der Verlosung wird dann die gesamte Anfrage berücksichtigt. Es besteht auch die Möglichkeit, mit einer größeren Gruppe ein Heimspiel zu besuchen. Gruppenanfragen können an kartenservice@f95.de gesendet werden. Die Chance, Tickets zu erhalten, wird jedoch damit nicht größer.
Wann erhalte ich die Zusage zu den Heimspielen und wann erhalte ich die Eintrittskarten?
Der Start der Bewerbung, der Versand der Zusagen und der Tickets hängt auch von den finalen Spieltags-Terminierungen der DFL ab. In der Regel werden wir versuchen, sechs Wochen vor dem Veranstaltungstag mit der Bewerbung für die Tickets zu starten. Die Zusagen werden circa zwei Wochen vor dem Spieltag verschickt. Die Tickets für ein Heimspiel werden kurz nach der Zusage verschickt.
Welche Spiele sollen ab der Saison 2023/24 kostenlos sein?
Das werden wir rechtzeitig bekanntgeben. Zurzeit laufen noch die entsprechenden Vorbereitungen. Zudem muss der Terminkalender der DFL stehen.
Wie lange bleibt meine Dauerkarte gültig, wenn sie in Zukunft kostenlos sein wird?
Du erhältst jedes Jahr ein Vorkaufsrecht, welches nur Du als Dauerkarteninhaber beziehen kannst. Eine Garantie auf lebenslange Nutzung sprechen wir nicht aus.
Ist es möglich Eintrittskarten auch direkt - ohne Verlosungsverfahren - käuflich zu erwerben?
Nein. Lediglich VIP-Angebote können käuflich direkt erworben werden. Alle anderen Eintrittskarten sind kostenlos und können nur über das Verlosungsverfahren bezogen werden.
Ich bin Inhaber des Supporter Pass. Was ändert sich für mich in Dieser Saison 2023/24?
Wir werden die Supporter-Pass-Inhaber über die Möglichkeiten in dieser Saison informieren. Es werden aber keine neuen Supporter-Pässe zu den bestehenden in der Saison 2023/24 angeboten.
Ist in den kostenlosen Tickets die Anreise mit der Bahn abgedeckt?
Die Anreise mit der Rheinbahn ist in jedem Ticket in der Saison 2023/24 inbegriffen und wir wollen aufgrund unserer Nachhaltigkeitsziele die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel zusammen mit der Rheinbahn noch verstärken.
Wie funktioniert „Fortuna für alle“?
Herzstück des neuen Wegs wird eine digitale Plattform, die es allen Fortunen erlauben wird, an Tickets zu kommen, Tickets weiterzugeben, sich mit Ideen und Meinungen einzubringen und Fortuna zu leben. Die Plattform werden wir gemeinsam mit unseren Partnern in der Pilotphase entwickeln.
Wie genau kann ich mich als Fan einbringen?
Dazu wird es in den nächsten Wochen verschiedene Workshops mit Fans, Mitgliedern und Mitarbeitenden geben, wir werden aber auch das digitale Fan- und Mitgliederportal „Block F95“ und andere Formen der Partizipation nutzen, um möglichst viele Menschen mitzunehmen. Dies kann durch Umfragen zu bestimmten Fragestellungen, Formate zur Ideengenerierung oder Townhalls (wie z. B. das Mitgliederforum) passieren, bei denen man live diskutiert und Feedback einsammelt. Auch hier werden wir die Pilotphase nutzen, um Formate zu entwickeln und zu testen, die für alle Seiten funktionieren.
Was genau meint ihr mit Pilotphase?
Das Ziel des Vereins ist es, allen Fans kostenlosen Eintritt bei Liga-Heimspielen zu ermöglichen. Das soll bei einzelnen Heimspielen bereits in einer Pilotphase in der Saison 2023/24 umgesetzt werden. Das geht nicht von heute auf morgen. Wir werden in der Pilotphase die (digitale) Infrastruktur für „Fortuna für alle“ bauen und testen.
Wieso sind nicht alle Spiele ab sofort kostenlos?
Um am Ende alle Heimspiele kostenlos anbieten zu können, brauchen wir auf unserem gemeinsamen Weg weitere langfristig angelegte Partnerschaften. Wir freuen uns über die Unternehmen, die bereits mit an Bord sind und sind offen für weitere Weggefährten, die diesen außergewöhnlichen Weg mit uns gehen wollen.
Was passiert, wenn die Pilotphase scheitert?
Wir sind von der neuen strategischen Ausrichtung der Fortuna überzeugt. Mit „Fortuna für alle“ wollen wir den Verein zukunftsfähig aufstellen. Und wir wollen wachsen – wirtschaftlich und sportlich. Wir begeben uns auf eine gemeinsame Reise, bei der sich einige Dinge noch verändern können. Und das ist auch gut so. Aber wir haben ein klares Ziel, eine gemeinsame Idee und starke Partner.
Wieso muss ich mich in Zukunft auf einer digitalen Plattform registrieren?
Man muss sich einmalig registrieren, um Zugriff auf die kostenlosen Tickets und die Plattform „Fortuna für alle“ zu bekommen. Das ist kein Unterschied zum heutigen Prozess. Mit der neuen Plattform versprechen wir uns allerdings deutlich einfachere Abläufe und Bedienbarkeiten – auch was das Thema Partizipation und Mitmachen angeht. Selbstverständlich achten wir auch in Zukunft auf die hohen europäischen und deutschen Datenschutzrechte.
Bleibt das Projekt bestehen, wenn Fortuna in die Bundesliga aufsteigt? Bleibt das Projekt bestehen, wenn die Fortuna in die 3. Liga absteigt?
Die langfristigen Partnerschaften gelten auch in der Bundesliga und der 3. Liga. Das Konzept funktioniert in allen drei Ligen.
Wieso dürfen Gästefans bei uns umsonst ins Stadion und ich muss Eintritt zahlen, wenn ich zu einem Auswärtsspiel reise?
Wir wollen den Fußball in Düsseldorf allen zugänglichen machen. Auch den Gästefans. Zudem hat das auch rechtliche Gründe der Gleichbehandlung. Auf andere Vereine haben wir natürlich keinen Einfluss.
Was passiert, wenn es mehr Anfragen als Plätze im Heimbereich gibt, der Auswärtsblock jedoch noch Kapazität hat?
Wir werden bei allen Heimspielen - wie auch bereits in der Vergangenheit geschehen - auf eine strikte Fantrennung achten.
Ihr sprecht von transparenter Mittelverteilung. Auf welche Gelder bezieht sich das?
Unsere neuen strategischen Weggefährten Hewlett Packard Enterprise und TARGOBANK unterstützen diesen Weg über die nächsten fünf Jahre in Summe mit rund 45 Millionen Euro und ermöglichen damit „Fortuna für alle“. Auf diese Summe bezieht sich die transparente Mittelverwendung.
Warum engagieren sich die genannten Partner so stark? Gibt die Fortuna dabei Rechte ab?
Unsere Partner sind gemeinsam mit uns der Überzeugung, dass der Fußball vor allem den Fans gehört und allen zugänglich sein sollte. Selbstverständlich beinhalten die Partnerschaften auch Sponsoring-Aktivitäten. Diese gehen aber nicht über das übliche Maß hinaus.
Wie genau werden die RUND 45 Millionen Euro verwendet, die die neuen Partner über fünf Jahre einbringen?
Das Geld fließt gemäß unserer transparenten Mittelverwendung nicht nur in den Profifußball, sondern auch in den Nachwuchsbereich, den Frauenfußball, in digitale Infrastruktur und nachhaltige und soziale Projekte. Der ganze Verein profitiert. Auch die nach und nach wegfallenden Ticketeinnahmen werden so kompensiert. Um am Ende alle Heimspiele kostenlos anbieten zu können, brauchen wir auf unserem gemeinsamen Weg weitere langfristig angelegte Partnerschaften. Wir sind offen für weitere Partner und Weggefährten, die diesen neuen Weg mit uns gemeinsam gehen wollen.
Wie viel Geld geht in Zukunft in den Frauenfußball?
Fußball ist mehr als der Profikader. Das berücksichtigen wir auch bei der Verteilung der Gelder. In Zukunft gehen 20 Prozent der neu erworbenen Gelder in den Frauenfußball und den Nachwuchsbereich. Das Ziel „Erstklassiger Fußball“ umfasst für uns also auch starke Nachwuchsteams genauso wie unsere Frauenteams.
Wie genau fördert „Fortuna für alle“ den Nachwuchsbereich?
Am Ende möchten wir den bestmöglichen Fußball zu spielen. Das ist unser Ziel. Dafür werden wir nicht nur in den Profikader investieren. Auch den Nachwuchsbereich, den Frauenfußball und unsere digitale Infrastruktur werden wir weiter ausbauen. Das ist die Grundlage für unseren zukünftigen Erfolg. Deshalb gehen zukünftig 20 Prozent der neu erworbenen Gelder in unseren Nachwuchsfußball und Frauenteams sowie weitere 20 Prozent in die digitale Infrastruktur.